| |
 
   
 

Durch die Kombination von Kunststoffkabeln mit einer äußeren Textilumflechtung ist es uns möglich, sogenannte "Lampenkabel", oft auch als "Stoffkabel" oder "Anschlussleitungen" bezeichnet, mit bis zu zehn Einzeladern herzustellen. Zur besseren Rundheit trägt ein zusätzlicher Kunststoffmantel über der Aderverseilung bzw. unter dem Textilgeflecht bei. Für das äußere Textilgeflecht steht eine Vielzahl von verschiedenen Farben zur Verfügung, welche zudem beliebig kombiniert werden können. Dieser Kabeltyp findet in der Lampenverdrahtung (als zwei- oder dreiadrige Anschlussleitung), in der Restaurierung älterer Geräte oder auch in der Audiotechnik ein großes Einsatzspektrum, wenn man bestehende Lautsprecherkabel (Flachbandleitungen) mit dem Textilgeflecht optisch aufwerten möchte.

Eine Weiterentwicklung der Lampenkabel stellt das Überziehen des äußeren Textilgeflechts mit einer hauchdünnen Lackschicht dar. Dadurch wird die Weiterverarbeitung erheblich vereinfacht (Zeitersparnis), die Struktur des Geflechts bleibt jedoch nahezu unbeeinflusst.

In der Fahrzeugindustrie finden diese Leitungen als einadrige Version Anwendung. Hierbei wird auf das äußere Textilgeflecht zusätzlich eine spezielle, dünne Lackschicht aufgetragen. Diese Kabel (Bezeichnung "FLKL") zeichnen sich durch eine sehr hohe Robustheit, Ölbeständigkeit und mechanische Belastbarkeit aus.

Sowohl die Lampen- und Lautsprecherkabel als auch die Fahrzeugleitungen "FLKL" fertigen wir in Querschnitten von 0,50 mm² bis 6,0 mm². Dies entspricht in etwa einem maximalen Außendurchmesser von bis zu 14 mm, welcher jedoch individuell gestaltbar ist.